Grammatikfehler noch vorhanden. Fotos fehlen noch.

Vorab dies hier:

Presse-Ausschnitt Rheinische Post – 13. Januar 1999:
Seit Januar 1999 ist Theofilos Klonaris der Galeriepartner von Siegfried Blau. Der Grieche mit deutschem Pass war vorher Mitarbeiter des „Kunstpapstes“ David Galloway. Der Universitätsprofessor für Amerika Studien in Bochum ist, wie auch Korrespondent der „Herald Tribune“, „artnews“ und “Art“ in America. Theofilos Klonaris schrieb u.a. für die Kulturzeitschrift „in“ über Thomas Mann – Buddenbrooks House in Lübeck. Heiner Müller – Tod in Berlin. Karl Blossfeldt – Der Wundergarten Natur. Kino – Traumpaläste in der ehemaligen DDR. Heute schreibt er unregelmäßig über Kunst im deutschsprachigen Blättern.

Westfalenpost – 1. Juli 2000 – Ausschnitt wg. Umzug nach Palma:
„Der Erfolg der Düsseldorfer Galerie Blau, die Siegfried Blau 1978 in der Hohe Straße 16 eröffnete, erwuchs nicht zuletzt dank seiner Bereitschaft, sich Neuem zu öffnen, sich dem Zeitgeist und den Wünschen des anspruchsvollen Kunstpublikums anzupassen. Siegfried Blau gestaltete seine Galerie zu einem „Salon des 20. Jahrhunderts“ um, lud auch ein zu literarischen und musikalischen Abenden, gewann bedeutende Vertreter aus Kunst und Politik als Redner. Unzählige Ausstellungen wurden in der Düsseldorfer Hohe Straße eröffnet. Mit Werken junger Nachwuchskünstler wie auch international anerkannter Persönlichkeiten wie Joseph Beuys, Günther Uecker, Jörg Immendorff, Horst Becking oder Heinz Rabbow und Helmut Schober.“


Presse nach Datum:

1991 – November. Galerie Blau präsentiert Künstler-Uhr von Mel Ramos.

1995 – September. Daniel Spoerri „Pumps“, Eat-Art. Nouveau Realisme. Siehe auch vergleichbare Objekte in der Kunst-Sammlung Gabriele&Konrad Henkel. Abbildung hier aus meiner Sammlung. Dr. Helga Meister, Leiterin Feuilleton Westdeutsche Zeitung, kuratierte eine Präsentation im Kunstmuseum Düsseldorf. Dabei, meine „Pumps“.

1996 – März. Galerie Blau unterstützt die Obdachlosen-Selbsthilfe, mit dem Straßenmagazin „Fifty-Fifty“ von Hubert Ostendorf, für Patron Franziskaner-Bruder Matthäus.

1996, Mai, Piene: Otto, 68 Jahre. Mai 1996. Große Retrospektive in Düsseldorf, für das ehemalige ZEORO-Mitglied, im Kunstmuseum. Siehe Presse Express, 28.05.1996, mit Text und Foto Otto Piene, und Riesenfoto mit Galerist Siegfried Blau, vor seinem raumhohen „Minotaurus“. Piene und ich hatten einen guten Gesprächs- und Berufskontakt.

1996, 31.09. WDR-TV – Sendung „Happy Hour“. Einladung an Siegfried Blau. Zitat deren Pressemitteilung: Blau ist einer der fünf deutschen Galeristen, die erstklassige Kunst preiswert anbieten. Wußte ich garnicht!

1997 – März. Ministerpräsident Rau & Blau. Als Pressesprecher stecke „unserem“ MP von NRW, die Ehrenadel vom Freundeskreis Heinrich Heine an.

Rechts Begrüßung CDU-Fraktionsvorsitznder Joachim Erwin & Blau

1997 – 06.Dezember. Blau Porträt. WZ Westdeutsche Zeitung: Kunst als Stadtgespräch. Mit Foto NRW-Kultus-Ministerin Brusis, Gäste & Freunde Lutz & Elke Rocholl, Krefeld und Blau. Untertitel: Ein Galerist muß Türen öffnen können. Blau lässt sogar die Strasse bei Vernissagen sperren. (zu viele Gäste).

Beitrag mit enger Freundin, Dr. Gabriele Schott, Köln

1998 – Februar 17.02. USA-Botschafter John C. Kornblum lädt Siegfried Blau ein zur „Vorpremiere“ ins Museum Ludwig, Köln: Steven Spielberg-Film „Amsitad“. Thema Sklavenhandel. Begleitet wurde ich von Baronin Fürstenberg.

1998 – Juni. Kunst&Gaumen, im Restaurant Flachskamm., Düsseldorf-Oberkassel . Live- Malerei von Bruno Stane-Grill, zwischen Fischsuppe & Seezunge.. Moderiert von S. Blau. Gäste u.a. Leonhard Kuckart, Vorsitzender Kulturausschuß Landtag NRW, Landeskriminalamtsleiter Helmut Brandt.

1998 Juni, 22.06. Udo Dziersk Porträt. (Nächster Tag – über Jörg Immendorff, Teil 2). Art-Metropole Düsseldorf Teil 1.

1998 – November 25.11. Auszeichnung für Blau & Thomas Rempen: „Ein Herz für Düsseldorf“. Die beiden „kreativsten“ von Düsseldorf, so Laudator Helmut Becker , Auto Becker. Damals noch eine Auto-Größe in Deutschland. Später pleite und – er hat sich abgesetzt….Grausiger Typ!

1999 – 06.02. Handelsblatt „Neuentdeckungen und alte Wilde“. Ein Rundgang. u.a. mit Galerie Hans Mayer, und ausführlich über die Galerie Blau.

1999, 27.03. Blau Geburtstag – in Köln. Presse BILD 27.-03.1999: Im Restaurant San Remo, mit Günter Krämer General-Idendant Kölner Bühnen, Doctores Gudemann&Laudert ( Hausärzte), Wolfgang Niedecken, JCB u.a.

1999 – Mai 17.05. Performance Rhein-Fire. Benefiz-Aktion. Künstler Udo Dziersk, ehemaliger Torwart, beim Schalke-Unterverein Meiderich, gibt den Footballern von Rhein-Fire, Mal-Unterricht. Es folgt eine Benefiz-Versteigerung dieser Malwerke, so Rhein-Fire-Geschäftsführer Alexander Leibkind. der leider mit jungen Jahren verstarb. Er war so ein Guter!

1999, Mai: Ankündigung Umzug Galerie Blau nach Palma de Mallorca: BILD 04.05.1999. Express 04.05.1999. Rheinische Post 04.05.1999. Westdeutsche Zeitung 05.05.1999.

Mit Nennung Galerie Blau. Hier Magazin-Vorstellung „Laybirinth“

1999, September 16.09. BUNTE, Farbbeitrag. „Da verstummt jede Kritik“. Untertitel: Peter Eisaenmans Berliner holocaust-mahnmal hat ein historisches Vorbild. Auf Rhodos. Galerist Blau entdeckt einen jüdischen Friedhof auf Rhodos, mit genau diese Form als Grabblöcke. Siehe Foto. Kritiker über Entwurf Eisenmann werden widerlegt!

1999 – 18. September. Handelsblatt – Galerienrundgang. Beitrag auch über die Galerie Blau. Unten rechts: Horst Schäfer, New York/Nürnberg, Fotografien.


1999 – Prof. Dr. Manfred Schneckenburger, Direktor Kunstakademie Münster, einziger, zweifacher dokumenta-Leiter, mehrfacher Kurator in der Galerie Blau, war ja auch ein großer Kenner der klassischen Musik. Und ich bin ein Genießer davon. Daher bekamen wir schnell zu einem guten Kontakt. Gerne beschenkte ich ihn einmal mit einer Seltenheit. Sein Dank:

1999 – September. Umzug nach Palma de Mallorca. Kunsthandel Blau in Düsseldorf gründete ich 1978. Nach 21 Jahren Selbstständigkeit dort, setze ich meinen Jugendwunsch um:

Umzug nach Palma de Mallora. Mit Glückwünschen dieser Entscheidungsträger z.B.:

1999, 16.10. Mallorca Magazin: „Wir sind nicht toll, wir sind sinnlich“. Anlass Neueröffnung in Palma. Mit zig Fotos.

1999, WZ Westdeutsche Zeitung. „Galerie Blau: Neue Filiale auf Mallorca“. Mit Foto. Graf Stauffenberg, Künstler Stefan Kaluza, Jenny Jürgens & span. Kollege Gaspar Can, Kulturdirektor Alberto Ribas Juan, Banco Sa Nostra, Klonaris&Blau u.a.

1999, 15.10. Palma Kurier: Farbenfrohe Kunst. Neueröffnung in Palma.

1999, Oktober: „Über Hindernisse zur Eröffnung“. Mit Foto Baustelle Galerie. Mit Klonaris&Blau. Plus drei weitere Seiten mit kurz-Infos dazu verschiedener Medien.

2000, 1.Juli. Westfalenpost. „Quirlige Stätte des kreativen Treibens“. Eine Seite mit Fotos.

2000, Nr. 28, Mallorca Zeitung: 1Jahr Galerie Blau in Palma. Mit Foto Gratulanten BRD-Mallorca Konsul Peter-Christian Hauke, Ehepaar Minkner Immob. Module, Klonaris&Blau.

2000, 46, Mallorca Magazin: „Mallorca, Knotenpunkt für Kaufströme“. Bilanz ein jahr nach der Eröffnung in Palma . Mit Foto Klonaris&Blau und Arbeit von Joseph Beuys.

2001. 1.Februar. Theofilos Klonaris feiert seinen 37.Geburtstag in Berlin, in dem IN-Restaurant „Paris Bar“, Kantstrasse. Dabei Film&TV-Star Judith Kerne (Tatort) & ihr (damaliger ) Freund & Kollege, Sven Martinek (Der Clown), und Siegfried Blau. Am Nebentisch, uns nervend, immer wieder uns ansprechend, Hellmuth Karasek. Presse Mallorca Magazin mit Foto.

2001/07/02 Welt am Sonntag. Großer Beitrag über die Galerie Blau in Palma & Galerie Kunstmann, von Michael Georg Müller.

2001/28 Mallorca Magazin – 30Jahre. Jubiläumsempfang. 400 Gäste. Großer u.a. Fotobeitrag, 17 Bilder. Dabei, na klar, Siegfried Blau…

2002 – 15.Oktober. Unser Künstler Udo Dziersk wird Professor an Kunstakademie Düsseldorf. Dort war er Meisterschüler von Rektor Markus Lüpertz. Sein Lehrer war auch Gerhard Richter. Die größte Zeitung der NRW-Landeshauptstadt Rheinische Post, mit einem großen Beitrag. Atelierbesuch in Wuppertal.

Geburtstags-Einladung Karl-Heinz Theisen, Vorsitzender Freundeskreis Heinrich Heine, wo ich Pressesprecher & stellv. Vorsitzender war. Nun, nicht wenige „wichtige“ Düsseldorfer Entscheidungsträger folgten…immer wenn Theisen zu seinen Geburtstagsfeten rief…

2003 – September. Kultur&Sinnlichkeit auch dies: Weinprobe in der Galerie Blau, Palma. Top-Bodega Ca´n Vidalet, Pollensa. Über 200 Gäste!

2003-2004. GEE. Megapräsentation. Mega-Presseberichte. Model GEE-Farbfotos. In den USA entstanden. Hier nur eine kleine Presse-Auswahl. Siehe auch unter Begegnungen „Gee“.