Fotos, Pressebeiträge, Korrekturen fehlen noch.

Galerie Blau in Palma de Mallorca ab 09. Oktober 1999.

Eröffnungsredner:
Prof. Dr. Thomas Druyen, Präsident Club of Budapest, Deutschland (Ehrenpräsidenten Sir Peter Ustinov),
Don Albert Ribas i Juan, Kulturdirektor Centre de Cultura Sa Nostra.

Ausgestellte Künstler – alle erstmals in Spanien:
Horst Becking, Robert Butzelar, Tim Deußen, Ross Feltus, Stephan Kaluza,
Wasa Marjanov, Anders Nyborg, Helmut Pfeuffer, Helmut Schober,
Marcus Schwier, Walter Urbach, Herbert Zangs.
Weiterhin zeigen wir Arbeiten aus meiner Sammlung von Joseph Beuys,
Jörg Immendorff, Antoni Tápies, Günther Uecker. 

Wir präsentieren, dank Kooperation mit Galerie Levi, Hamburg & Madrid:
David Stern, Varara de Gzell, Antonio de Felipe, Maria José López y López,
Claudia Tippenhauer. 

Eröffnungsprogramm:

Rezitation Jenny Jürgens, Schauspielerin, auf Deutsch,
sowie ihr spanischer Schauspielerkollege Gaspar Cano, auf Spanisch. 

Mallorquinische Musik.

Kunst-Performance Claudia Rogge. 

Alles Gute wünschten per Briefe:

20.09.1999, Richard Blömer, MDL-NRW, Kulturpolitischer Sprecher der CDU.

21.09.1999, Joachim Erwin, Oberbürgermeister Düsseldorf, CDU

22.09.1999, Leonhard Kuckart, Vorsitz. Kulturrausschuß NRW-Landtag, CDU

08.10.1999 Dr. Ilse Brusis, NRW-Kultus-Ministerin, SPD

25.10.1999, Wolfgang Clement, Ministerpräsident, SPD

Und per Fax, Prof. Dr. Manfred Schneckenburger, unser hochverehrter, mehrmaliger Kurator, einziger 2-facher Dokumenta-Leiter,
Rektor Kunstakademie Münster, Klassik-Musik-Liebhaber, wie ich.

============================================================

1999 – November-Dezember in Palma. Stephan Kaluza,
Berlin, Malerei „Portraits und Selbstportraits.“ // Und Installationen von Claudia Rogge, Berlin. Kasten-Objekte – mit dem wunderbaren Titel: „Schaukeln ist an Ketten hängen„. // Presse Palma Kurier 10.12.1999 – mit Foto Kaluza. Mallorca Magazin, mehre Teile 11.12.1999. // Kaluza behauptet Jahre später, er hätte nie bei uns ausgestellt. Was ist in seinem Gehirn nur los!? 

Arbeit von Stephan Kaluza. Acryl/Leinwand, 100x80cm. Sein Geschenk als Dank für die gelungenen Ausstellungen in Düsseldorf und Palma, mir zu Ehren!
Kaluza behauptet Jahre später, er hätte nie bei uns ausgestellt. Was ist in seinem Gehirn nur los!? 

2000 – JanuarRobert Butzelarin Palma. Malerei .
Titel „Service non pornographique“. Kurator Prof. Manfred Schneckenburger, 2.facher documenta Leiter.
Zitat Prof. Schneckenburger: „Freilich ohne derzeit ihre Qualität zu erreichen, hat Robert Butzelar die Schizophrenie von Andy Warhol und Francis Bacon“. //
Butzelar kam mit starker Begleitung per Lieferwagen, mit den Bildern aus Düsseldorf nach Palma. // Nach einer schrecklichen, stürmischen Nacht-Überfahrt mit der Fähre Barcelona-Palma, waren alle krank, außer Butzelar. Dieser – sehr männliche, ausgewachsene -Künstler strahlte, lachte, freute sich auf die Präsentation in Palma. // In Düsseldorf und in Palma gehörte Robert zu den erfolgreichen in meiner Galerie. Seine „Zwillingsbilder“, unübertroffen. Zum Weinen gut! Leider verließ er diese Idee. Noch heute, 2020, bedauere ich dies. // Nun lebt er in Berlin. // Zu seinem Geburtstag am 22.02.2020 gab es endlich mal wieder ein paar SMS-Sätze zwischen uns. Mit seiner Aussage, wenn ich in Berlin sei, soll ich mich melden. Dies werde ich tun. //
Ich hoffe, es geht ihm gut – mit seinem Lebenslauf! //
Presse Palma Kurier 07.01.2000 . Titel: Muschis in Öl. Mit Riesen-Foto, offenherzig! // Mallorca Magazin 08.01.2000. 

2000 Februar. Herbert ZangsEhrenbürger von Krefeldin Palma,
erstmalig in Spanien – „Plus Minus Leben“.

Dazu gab es einen Pressebeitrag von Bernd Ewert, Palma Kurier. Schauerlich! Dieser Kritiker ist nicht klug mit seiner Art vorgegangen. Er ist auch längst nicht mehr bei den Medien. Leider vegetiert er nur noch so herum. Bedauerlich? Vielleicht. // Hintergrund: Sein Freund Andreas Grimm ist ein Galerist in Palma gewesen. Nun bemühte sich dieser Bernd Ewert, mich, dem Galerie-Mitbewerber, fies negativ zu beschreiben. Seinen Freund, meinem netten Kollegen Grimm, wollte er gefallen, bzw. pushen. Hat dem Kunsthändler Grimm nix gebracht. Und privat stabilierte es bei den beiden auch nichts. Schon kurz danach trennten sie sich. Grimm zog alleine nach München. Dort besuchte ich ihn. Unser Verhältnis ist rein professionell geblieben. // Soviel zum „Dorftratsch“. Größe ist etwas anderes, Herr Ewert!

Foto. Zangs von 1953, im Material signiert. Sammlung Blau 

2000 – Februar. Herbert Zangs Lesung mit Eddi Lange –
Redakteurin & TV-Moderatorin, in Palma u.a.

2000 März. Horst Becking, „Landschaften“, in Palma. 
Kurator Gérard Goodrow, Christie’s LondonDirektor Art Cologne. //
Presse Westfalenpost 06.03.2000, Top-Mallorca März/2000,
Mallorca Magazin, März/2000.

Handschriftlichen Gruß von Horst Becking & Ehefrau Sigrid. 

Gäste in Palma, u.a. Stadtdirektor Düsseldorf, Christoph Blume, mit dem wir uns richtig gut – auch privat, verstanden, mit seiner Lebensgefährtin Renate Göbel, Industrie-Immobilien. Gastgeschenk: wunschgemäß vom Düsseldorfer-Carlplatz, Gulasch-Suppen! // Helga Cremer, Mutter von Dr. Torsten Cremer, ihrem überklugen Sohn, aus Köln. Sein neues Magazin für Intellektuelle, „Labyrinth“, stellten wir bereits in Düsseldorf vor. Da war er noch Doktorand. Siehe Ausstellungen in Düsseldorf.

2000 März/April. Karl-Heinz KautzinskiGastausstellung der Galerie Blau im 5-Sterne-Gran-Hotel Son Vida, in Puigpunyent, Mallorca . 
Malerei – „Dreidimensional“. // Palma Kurier, 24.03.2000. Mallorca Magazin 14/2000. Top-Mallorca März 2000. // El Mundo, 16.03.2000, mit Foto Direktor und Gastgeber Borja Orchoa (Ehemann der Tochter des Zeitungsmogul Alfred Neven DuMont, Köln), Künstler Kautzinski & Blau. 

2000 – 16.Mai. Gastausstellung in Düsseldorf im Landgericht,
dank Einladung von Präsident Gustav Marten.
Siehe auch Vorbereitung in „Ausstellung in Düsseldorf“.
Mit den Künstlern Ulla Schönborn-Fernschild, Stephan Kaluza und Mike R. Neubauer. Sie hatten sich 5 Tage im Gerichtsgefängnis aufgehalten. //
Presse Westdeutsche Zeitung 16.05.2000. // Rheinische Post 16.05.2000.

2000 – 02.Juni. Skandal! Galerist Blau storniert Ausstellung mit Mallorqiner Juan Ramis, genannt „Sineu“:
Wenige Tage vor der Vernissage präsentierte der 35.jährige Künstler eine Rechnung, ohne vorherige Absprache, über alle auszustellenden, noch nicht von mir gesehenen 14 Werke. Eine Unverschämtheit! Da irrte sich aber der junge Mann! Adios! Das wars mit seinem Ruf als seriöser Künstler. Sämtliche Medien und Kunden wurden auf der Insel informiert. Dummer Künstler! 
Presse Palma Kurier 02.06.2000. Mallorca Magazin 23/2000. 

2000 – Juni. Pere Bennássar, geboren 1963 in Felanitx, Mallorca.
Malerei Titel „Felanitx“. Gilt als einer erfolgreichsten und bekanntesten Nachwuchskünstler der Insel. Mit Ausstellungen auch schon in den USA. //
Presse El Mundo 17.06.2000. 

2000 – Oktober. Willi Bucher, Darmstatt, in Palma. Malerei – „Amarillo – Gelb“. Presse Mallorca Magazin 41/2000. Mallorca Zeitung 23/2000.

=======================================================

Besonderheit in Palma:

2000 – September. Mit Anwesenheit von Benedikt & Angelika Taschen: 

Buchvorstellung “Country Houses of Majorca“, Taschen-Verlag.
Autorin Barbara Stoelti& René Stoltie, Fotografie, Niederlande.
Gleichzeitig Ausstellung René Stoeltie Fotografie – „Transparencies“. //

Keine Frage. Das ist sicherlich einer der wichtigsten Ausstellungen, Aufträge für mich gewesen! // Und mit unglaublich vielen Medien-Beiträgen! Die Akzeptanz mit solch einem „Weltnamen“ wie Verlag Taschen, das ließ mein Herz höher schlagen. //
Besonderen Dank daher an Theofilos Klonaris, der das Ehepaar Stoltie kennt. Mich ins Spiel brachte. // Klonaris und ich fuhren zu dem Ehepaar Stoltie nach Amsterdam. Sie mußten mich ja erst kennenlernen. Um zu entscheiden, bin ich der Richtige. Schließlich wollten sie sich nicht blamieren bei ihrem Auftraggeber Taschen. Also, es ging um Ja oder Nein für diese Buchvorstellung. //
Als ich deren Wasserburg, aus dem 16. Jahrhundert, bei Amsterdam betrat, war ich nervös. // Die Innendekoration war spektakulär modern. Alles in Schwarz/Weiß. Übergroße Skulpturen, gut platziert, internationale Kunst an den Wänden. Reduktion überall. Aber nicht in deren Herzen, wie ich zum Abschluss feststellte! // Eingeladen wurden wir „nur“ zum Kaffee und Kuchen. // Zum Abschied sagten sie: wir waren halt vorsichtig. Lieber wären wir zum Dinner gegangen. Doch der Kuchen aus Amsterdam, den wir extra besorgt haben, ist auch ein kleines Vermögen wert! Herzliches Lachen auf allen Seiten. //
Daher, nochmals dank an das berühmte, erfolgreiche Autoren- und Fotografie-Ehepaar Stoltie. // Presse Diario de Mallorca 09. 09.2000, und 10.09.2000, jeweils zwei Seiten! Mallorca Magazin 36/2000. 

Ehepaar Douglas: Erst Zusage, dann Nichterscheinen. Schlecht für die vielen anwesenden TV-Sender, schreibt der Palma Kurier! Trotzdem war es ja ein Riesenerfolg für alle Beteiligen! 

2000  November. Empfang „Primer aniversario de Galería Blau„.
„Erstes Jubiläumsjahr der Galería Blau in Palma de Mallorca“.

2000 – DezemberProf. Hermann-Joseph Kuhna, (1944-2018), in Palma,. Erstmals in Spanien,“La hora azul – Die Blaue Stunde“. Professor an der Kunstakademie Münster. Presse Palma Kurier 22.12.2000. Mallorca Zeitung 33/2000. Mallorca Magazin 49/2000. 

Hier Prof. Kuhnas richtig gutes Interview, mit einem „schwimmenden“ Kulturredakteur……:

2001 – 05. Februar/ Lunes , 5 de febrero de 2001. David Gómez, pianista/Pianist. Diario de Mallorca. „Concierto y cóctel de Homenaje al Cine“.

Piano-Konzert. Offizieller Sponsor auch Galerie Blau.
Siehe Programm des – „Teatro principal“ – Opernhaus von Palma.

2001 März. Johann-Julian Taupe, aus Wien, in Palma. Malerei – „Sub Rosa“, Kuratorin Pia Jardi, Barcelona. Presse Mallorca Magazin 12/2001. El Mundo 07.04.2001. Mallorca Zeitung 13/2001. Palma Kurier 23.03.2001. 

2001 – MaiPiotr-Mariusz Urbaniak, Warschau/Berlin, in Palma.
Intime Malerei – „Los Cornudos“. Der bekennende schwule Künstler Urbaniak erstmals in Spanien.
Davor wurde er etwa im Erotik-Museum in Berlin präsentiert. Und? Nix mit und!
Er steht völlig auf dem Boden, wie Heteros halt auch. Hoffentlich.
Presse Balearen Wirtschaft Juni 2001. Mallorca Zeitung 20 und 21/2001. Palma Kurier 11.05.2001. Mallorca Magazin 19/2001. 

2001 – 19.-20.Mai. Sensationeller Abend! Gastausstellung mit u.a. Galerie Blau
im 5-Sterne Gran Hotel „Son Net“, Puigpunyent. Einer der schönsten Hotels am Mittelmeer. Für zwei Tage!
Sonderpräsentation: Jeroni Bosch, 24 Jahre jung, aus Mallorca, Skulpturen.

Von 25 Arbeiten wurden 23 verkauft!
Damit er nicht so jung aussah, baten wir ihn, sich einen Bart stehen zu lassen! Diese kürzeste und erfolgreichste Ausstellung meiner „Karriere“ erfreut mich noch immer. 520 Gäste staunten, so die Presse Mallorca Zeitung, Mallorca Magazin 22/2001. Palma Kurier 01.06.2001. Mallorca Zeitung 21/2001.

2001 – Juni. Christoph R. Aerni, Schweiz, in Palma. Malerei, „Doñas“.
Presse Mallorca Magazin 24 und 25/2001. Mallorca Zeitung 24/2001.

2001 – Juli. Vera Kopetz, (1910-1998) St. Petersburg/Deutschland, Malerei,
in Palma. „Clásico y moderno“. Kurator & Einführung Museum Schwerin.
Dank ihrem Sohn Christoph (renommierter Fotograf) konnten wir diese feine kleine Präsentation zeigen.
Presse Mallorca Zeitung 13.07.2001. Mallorca Magazin 27/2001.

2001 – August. Stephanie Pech, Malerei, in Palma, erstmalig in Spanien – „Ascetismo“. Kurator Prof. Dr. Manfred Schneckenburger, Rektor der Kunstakademie Münster, 2.facher documenta-Leiter.
Presse El Aviso 09/2001.Mallorca Magazin 32&33/2001. Mallorca Zeitung 33/2001.

2001 September. Jens Goethel & Anke Grelik, Hamburg, in Palma. Photographie, erstmalig in Spanien, „Pret – À – Regarder“.
Presse Mallorca Zeitung Sept. Nr 70. Mallorca Magazin mit mehreren Beiträgen plus Fotos. dto. 

2001 – Oktober. Heinz Rabbow, Berlin, Malerei, in Palma, erstmalig in Spanien. „Überhaupt diese Augen III“ . 
In Zusammenarbeit mit Galerie Gunzenhauser, München.
Presse Mallorca Magazin 42/2001. 

2001 – Oktober/November„2 años“ – Kollektivausstellung.
Zwei Jahre Galería Blau in Palma d. M.

2002 Januar. Lex Benson-Cooper, Neuseeland, in Palma. Malerei,
erstmalig in Spanien, „Criaturas 3002“

2002 – Februar. Susi Morgenstern, Sardinien, in Palma. Ölbilder. Titel „Furioso“. Das größte Werk erwarb JCB für Ibiza! Ein fauchender Stier. 2,5×1,40Meter.
Der Rahmen aus Fichtenholz, von der Künstlerin angefertigt.
Presse Mallorca Magazin 08.02.2002. „Galopp über die Leinwand“.
Und El Aviso 3/2002: „Furiose Bilder“. 

2002  April. Manolo Ballesteros, Barcelona, in Palma. Titel „Las Banderas“.
Seine Malerei ist u.a. in der Sammlung Königin Sofia.
Wir kooperierten mit der renommierten Galerie Pelaires, Palma. 
Mit dem Inhaber Josep „Pep“ Pinya i Bonnin und seinem Sohn Frederic, heutiger Inhaber (2020), verbindet uns immer noch eine richtig gute kollegiale Nähe. // Natürlich wurden sie weit über Spanien auch sehr bekannt, weil die Mitglieder der spanische Königsfamilie, seit über 30Jahren im August, zu deren Vernissagen kommen. Und doch sind Vater & Sohn nicht arrogant usw.
Presse Mallorca Magazin 16/2002. Mallorca Zeitung 17/2002.
( auf der gleichen Seite mit Tom Cruise, Penelopé Cruz, Richard Gere, Cindy Crawford, Britney Spears: …da hatten wir wohl nicht gestört!

2002 – Mai. Cyrus Overbeck, Duisburg, in Palma. Titel :
„Wollt ihr wieder den totalen Krieg?“ Holzschnitte und Radierungen.
Overbeck ist in allen massgeblichen Museen vertreten! Oberbeck hatte eine gute Basis. Sein Vater war der Vorstandsvorsitzende von Mannesmann, Düsseldorf. Natürlich mag kein selbstbewußter Sohn wie Cyrus das hören!
Meine Kunden schon! u.a. Presse Mallorca Magazin 17.05.2002. 

2002 – Juli. André Naudé , Südafrika, in Palma.
Malerei – „Calidoscopio – Kaleidoskop“ .
Naudé war auch Direktor des Museum Südafrika.
Presse Mallorca Magazin 28/2002. Mallorca Zeitung 29/2002. 

2002 August. Jürgen Wolf, Köln, in Palma. Malerei,
„Das nimmersatte Fenster“ ¿He de envejecer?“.
Presse Mallorca Zeitung 33/2002. Mallorca Magazin 32/2002. El Aviso 08/2002. 

2002 SeptemberSonder-Präsentation. Designer Alexander Alberty, Krefeld. Hochkarätige Design-Schmuck-Ausstellung. Erstaunlich, was für ein Ansturm herrschte. Wieviel Objekte wir abgegeben/verkaufen konnten. 
Selbst die Konsulin von Mallorca war stark beeindruckt von diesen schönen Kreationen. Ein Glücksgriff, diese kurzzeitige Show. Für den Designer. Für den Kunsthändler. Für die Medien. Und besonders für die vielen Interessenten.
Presse – unzählige Beiträge. Mit vielen Fotos.

2002 Oktober. 3 Jahre Galería Blau in Palma de Mallorca.
Horst Becking – „Vistas sobre Mallorca“.
Becking ist Internat. Triennale Preisträger, Grenchen-Schweiz, wie auch Gerhard Richter, Baselitz, Lichtenstein, Kirkeby, Tapies, etc..
Sponsor und Zusammenarbeit mit der UBS Bank, Zürich. 
Kurator Gérard Goodrow, Christie’s London – ab 2004 Direktor der ART COLOGNE Kunstmesse. 
Horst Becking und seine wunderbare Ehefrau Sigrid, mit immer aufregenden tollen Pumps, sind auch Freunde von mir! 
Presse Diario de Mallorca 04.10.2002. Westfalenpost, Hagener Rundschau 11.10.2002. Mallorca Magazin 41/2002, dto. Mallorca Zeitung. „Top Mallorca“, Farbseite. 

2002  November. Anders Nyborg, Bornholm-Mallorca, in Palma.
Malerei – „Un artista en dos islas“. 
Anders Nyborg ist mein Empfehler für den Standort Mallorca! 
Ein wunderbarer Freund. Seine charmante finnische Frau Clairy – belesen. Sechssprachig! Anders ist auch ein Hochsee-Regatta-Segler. Das durfte ich von Bornholm nach Oestenbi (Schreibweise!?) . Jedenfalls hielt ich das Steuer auf 4Grad Nord. Das kann ich nicht vergessen, weil es regnete, Windböen uns mehr als tätschelten. Herrlich. Nie hatte ich bei Anders Angst! Andere Boote kehrten um. Anders nicht!
Presse Mallorca Zeitung 13.12.2002. Mallorca Magazin, eine Seite, 48/2002.

2002 – November. Ken Smith, London. In Palma zeigten wir Skulpturen, und
David Stern, Malerei, New York. Titel „Encuentro“.
Presse Majorca Daily Bulletin WTM, 11.11.2002. Mallorca Zeitung 4672002. Mallorca Magazin 44/2002. El Aviso 11/2002. Balearic News 30.06.2002. 

2003 – Januar. Bahram Hajou, Iran-Deutschland, in Palma. „Detrás de los colores“. Presse Mallorca Magazin 52/2002.

2003 – Februar. Xisco Rubio, aus Mallorca, Malerei – „Contorns ovoidals“ –
stellte bereits mehrfach mit seinem Freund, dem Weltstar Miguel Barceló aus. Presse Diario de Mallorca, 03.03.2003. Mallorca Zeitung 20.02. und 27.02.2003. Mallorca Magazin 28.02.2003. 

2003 März. Buchvorstellung Josep Moll i Marqués, Mallorca. (1934-2007). Lesung aus seinem Buch „So sind wir Mallorquiner“. Auf Deutsch.
Moll i Marqués war ein spanischer Politiker und Journalist. Verheiratet mit Karin, aus dem Rheinland. Drei Töchter. // U.a. hatte er eine Hörfunk-Sendung für spanische Gastarbeiter beim Bayerischen Rundfunk. Dadurch bekam er Konflikte mit dem Diktatur von Franco. Reiseverbot folgte nach Spanien von 1967-1974. Erst nach dem Tod von Franco und nach dem Ende der Diktatur, konnte er wieder in seine Heimat. // Von 1987-1999 war er Vizepräsident im Parlament von den Balearen. //
Presse Mallorca Magazin 07.03.2003, mit großem Foto von Don Josep.

2003 – März. Adrian Lavroff, St. Petersburg/Mallorca. Malerei – „Blue“:
Wie seine stahlblauen, tollen Augen! Das war auffallend! Überhaupt alles von ihm.
Presse El Mundo, 05.12.2003. Mallorca Magazin 11/2003. Mallorca Zeitung 20.03.2003 und 27.03.2003. Mit Foto und Beitrag auf der Seite über Oscar Gewinnerin Nicole Kidman, Catherine Zeta-Jones, Sandra Maischberger etc. 

2003 April. Ruth Reiser, Schweiz, in Palma.
Malerei & Skulpturen. „Reyes negros”.
In Zusammenarbeit/Sponsor mit der Citibank Mallorca.
Eine Empfehlung von Axel Thorer, Mallorca/München,
stellv. Chefredakteur „BUNTE.

2003 – MaiErstausgabe-Vorstellung „Mallorca Geht Aus!“ 
Restaurant&Hotel Magazin ÜBERBLICK Verlag.
Heute im Verlag Rheinische Post, Düsseldorf. //
Presse Welt am Sonntag, 25.05.2003. El Aviso 6/2003. Mallorca Zeitung 20/2003. Obwohl kein einziges Wort auf Spanisch war in den Magazinen, schrieben spanische Medien darüber. Das nennt man gute PR-Arbeit von – mir, oder?!
Diario de Mallorca 13.05.2003. Ultima Hora 13.05.2003. 

2003 – JuniPiotr Mariusz Urbaniak, Warschau/Berlin, in Palma.
Malerei – „Cocolores“. Sponsor mit T-Shop Deutsche Telekom Mallorca.
Presse Mallorca Magazin 22/2003. 

2003 – Juli. Christoph R. Aerni, Schweiz, in Palma.
Malerei – „Estudio en azul“.
Presse Mallorca Zeitung 28/2003. Mallorca Magazin 11.07.2003.

2003 – AugustLars Reiffers, in Palma.
Malerei – „Estructura – Luz – Inconstancia“.
Kurator Prof. Manfred Schneckenburger, Rektor Kunstakademie Münster, zweifacher documenta Leiter.
Presse Mallorca Zeitung 32/2003. Mallorca Magazin 3172003. 

Meine ehemaliger Galeriepartner Theofilos Klonaris
wurde 2004 selbstständig als Galerist. Diesen Künstler übernahm er:
Seine Bilder verkauften sich wie „Semmeln“!

2003 – September. Rossano B. Maniscalchi, Florenz, in Palma. „7×7=49=cultura“ 49 Porträts des bekannten Fotografen. Sponsor mit SpanAir.
Presse Mallorca magazin 19.09.2003.

2003 – 19.September. Buchvorstellung. Autor Rainer Frederic
(Rainer F. Brinkschulte) in Palma. // Erfinder der Wirtschaftswoche etc. 
Ausführliche Infos, siehe Rubrik Begegnungen. //
Lesung aus seinem Erstlingswerk – Kriminalroman 
„Herr Blau oder die Affäre Gallé“.
Presse 19.09.2003 Mallorca Zeitung, Mallorca Deluxe, 

2003 – September. Mallorca Weingut „Ca´n Vidalet“ präsentieren Edeltropfen in der Galerie Blau. Der Hamburger Gutsherr, Inhaber Thomas J.C. Matzen & Vertriebspartner, der rührige Georg Weimert – „Der Mallorquiner“, organisierten. 
Presse Mallorca Zeitung 25.09.2003. Mallorca Magazin 26.09.2003. 

==========================================================

2003 Oktober. Jubiläum „25 Jahre Galerie Blau“.
21 Jahre Düsseldorf, plus 4 Jahre Palma de Mallorca.

Lucien Clergue – Fotografien: „Picasso y otras pasiónes“.
Vernissage des renommierten französischen Fotografen.

Redner :
Dr. Michael Glotzbach – Cónsul General de Alemania, Barcelona &
Lucien Clerguein Anwesenheit seiner Ehefrau , Präsidentin Foundation Dalí. 

Karin Köller, deutsche Konsulin Mallorca, habe ich zuerst gebeten, ein Grußwort zu sprechen: Keine Zeit, sagte sie.
Daraufhin habe ich ihren Boss in Barcelona gebeten, Dr. Michael Glotzbach. Antwort: Gerne. Ich habe Zeit, sagte er.
Und dann MUSSTE Frau Konsulin bei Ihrem Boss, bei uns, sogar anwesend sein….
Wir lächelten uns zu!

Innerlich schmunzelte ich über meinen gelungen Schachzug. //
Natürlich lies der Generalkonsul das absegnen von seinem Boss in Madrid,
dem deutschen Botschafter. Normaler Diplomaten-Vorgang.
Freunde werden Frau Köhler und ich bestimmt nicht mehr, nachdem ich mich so erfolgreich über ihren Kopf hinweg, durchgesetzt habe, nach „oben“!

Sponsoren: Privat-Sammler, Restaurant Tristan, Portals Nous, Hotel-Restaurant „Reads“, Restaurant „Es Moli des Torrent“, beide in Santa Maria. //

Am nächsten Tag lud der renommierte Steuerberater Wolfgang Bornheim, Köln/Mallorca, 25Gäste in seine Finca ein. Bekochte uns mal wieder vorzüglich. Dabei war dann auch wieder Dr. Glotzbach&Frau. Natürlich auch das Künstlerehepaar Lucien Clergue. Und mein Mentor, FCB, claro! Aber nicht Frau Köhler, die Konsulin. Das konnte ich verhindern.
GEE war ebenso Gast. Schließlich blinzelte Bornheim doch noch immer zu ihr…Herrlich, diese „Dorfberichte“. Reinigt die Seele!


Presse Mallorca Magazin 23. & 29.10.2003 – eine Seite. Diario de Mallorca 30.10.2003, je eine halbe Seite, Mallorca Zeitung 23.10. & 30.10.2003. Titel: Jubiläum mit Picassos Freund Lucien Clergue. Mallorca Magazin 31.10.2003 – eine Seite! Mallorca Aktuell, zwei Seiten, Ausgabe Winter 2003. Mallorca Zeitung 06.11.2003. Mallorca Magazin 07.11.2003. FAZ Buchvorstellung Lucien Clergue, Poesie Fotos, 16.01.2004. Dto. Merkur München online 28.02.2004. 

2003 – 26.NovemberVortrag & Diskussionsabend
„Die Juden auf Mallorca“, anlässlich „25 Jahre Galerie Blau“ .
Ein Blick auf ihre Geschichte im Mittelalter und in der Neuzeit. 
Fachliche Beratung erhielt ich von Axel Thorer, Vize-Chefredakteur der BUNTE. Thorer ist ein leidenschaftlicher, wissender Sammler von Mallorca-Themen & Namen. Seit über 40 Jahren mit Familie dort lebend. 

Diskussionspartner: 
Dr. Stefan Niklas Bosshard – Priv. Doz. Dr. theol. habil.
Dr. Gabriel Llompart i Moragues – Dr. phil., Mitglied der Königlichen Akademie. Presse Mallorca Magazin 28.11.2003. Mallorca Zeitung 04.12.2003,
eine ganze Seite. 

====================================================

2004 bis 2014. Selbständiger Kultur-Redakteur „Mallorca 95,8 – Inselradio„. Jeden Freitag, Titel: „Blau – Kunst&Kultur“. Ca. 2.Millionen Hörer über Astra. Mit einem jeweils kleinen Kunst&Kukltur-Beitrag. Endlich besaß ich einen Presseausweis. Das war meine einzige Bedingung! Wollte ich mit 20 Journalist werden. Eigentlich…Vielleicht gelang mir deswegen für meine Künstler, für meine Ausstellungen, Aktivitäten, und für daher mich, so viele Medien-Beiträge? Vier Aktenordner!

====================================================

2004 – Januar. In PalmaKollektivausstellung Malerei „Blue“. Mit
Christoph R. Aernie, Lorenzo Guerrini, Lars Reiffers, Florence Sinclair Mahdavi, Persien/Frankreich, Johann Julius Taupe, Wien
.

2004 – März. Min Clara Kim, Korea & Hubert Bogalowski, Gelsenkirchen, 
in Palma. Ehemalige Meisterschüler von Prof Kuhna, Kunstakademie Münster. Mit Dank an Prof. Kuhna für diese wunderbaren Künstler-Kontakte.
Presse Mallorca Magazin 12.03.2004 Mallorca Zeitung 25.03.2004.
Foto mit WDR3-Musikredakteur & Grimme-Preisträger Dieter Hens&Frau Helga. 

2004 – AprilRuth Reiser, Mallorca/Schweiz. Skulpturen. „Black Kings II“,
in Palma. Kontakt/Empfehlung
:
Axel Thorer, Mallorca/München, stellv. Chefredakteur Bunte.
Sponsor Nordea Private Banking.
Presse Mallorca Zeitung 08.04.2004. Mallorca Magazin 16.04.2004. 

==========================================================

2004 – 31.April. Theofilos Klonaris verlässt die Galerie Blau
nach fünf erfolgreichen, gemeinsamen Jahren.
Dafür besonderen Dank. Wir bleiben enge Freunde.

Klonaris wird zunächst Direktor einer neuen Galerie.
Inhaber, mein Kunde Lutz Minkner Immobilien & Kunst-Sammler.
Start 27.Mai 2004 in Palma: Name „Art Forum“. 
Dann erfolgt die Gründung seiner eigenen Galerie:
„Kunsttachometer“. Aktuell: www.klonaris-fine-art.com

Presse Mallorca Zeitung 06.05.2004, mit Zitat von Theofilos Klonaris:
„Die Galerie Blau war für mich so etwas wie eine Ausbildung.
Jetzt verfolge ich eine eigene Linie“. 
Presse Mallorca Magazin 07.05.2004, 21.05.2004, Titel: „Großer Bahnhof bei Theofilos“. Prensa El Mundo, auf Spanisch, 27.05.2004. dto Ultima Hora. 

==============================================================

2004 – Mai. Lucien Clergue, Fotograf, Arlés, Frankreich.
Präsentation von 40 Fotografien „Dali – 100 Jahre“, wieder bei mir Palma. // Sponsor Nordea Private Banking.
Presse Finest III/2004. Nordea Bank Magazin III/2004. Mallorca Magazin 14.05.2004. Mallorca Zeitung 13.05.2004. 

2004 – Mai. Präsentation Restaurant-Magazin Ausgabe Nr. 2, in Palma: „Mallorca Geht Aus!“. Überblick Verlag Düsseldorf, Rheinische Post. //
Presse Diario de Mallorca 11.05.2004 – auf Spanisch, obwohl es um ein deutschsprachiges Magazin geht. Unser Netzwerk klappte! Mallorca Zeitung 13.05.2004. Titel „Alles leer getrunken“.

2004 – Juni. Hermann-Josef Kuhna in Palma. „Perspectivo“ – Pinturas.
Kuhna ist Professor an der Kunstakademie Münster.
Sponsor Nordea Private Banking.
Presse Mallorca Zeitung 17.06.2004. Mit Foto Prof. Kuhna und Überraschungsgast Prof. Thomas Virnich, Villa Romana-Preisträger, Kunstakademie Düsseldorf, und Blau 

==========================================================

23.September 2004:  Meine Galerie-Aufgabe!

Meine Galerie wird in der Calle Soletat, 5, in Palma, geschlossen. Am Abend der „Nit del art“, Galerie&Museumsnacht. Der 5-Jahres-Mietvertrag ist zu Ende. Der Vermieter wollte schlappe 33% mehr Miete für die nächsten 5 Jahre! Meine Reaktion: NEIN! // Presse Mallorca Magazin 13.08.2004. 

==========================================================

2004 – Oktober. Palma. Herbert Zangs (1924-2003), in meinen Privaträumen. „Blancos vs. Egypto“. Malerei von 1950-1980 aus eigener Sammlung.
In Düsseldorf damals fachlich begutachtet von Dr. S. Cremer-Bernbach.
Siehe auch Abb. Zangs-Buch. //
Presse Palma Kurier Februar 2002. 

2004 – November, Palma. Heinz Rabbow. „Und überhaupt diese Augen Teil III“ – Malerei. Empfang in meinen Privaträumen.
Diese Ausstellung wurde von der Galerie Dr. Alfred Gunzenhauser, München, übernommen. Mit Katalog. 

2006 – Januar, Palma. Joseph Beuys – „20.Todestag“.
Empfang am 23.Januar 2006“, in meinen Privaträumen.
Arbeiten aus eigener Sammlung.
Mit Unterstützung von Job Crogier – Autor, Filmemacher, Künstler.
Presse Mallorca Zeitung 19.01.2006, mit Foto Beuys & Blau von 1983.

2006 –31.März. Palma. Joseph Beuys – Finissage.
Empfang in meinen Privaträumen, ab 20.30 Uhr.
Der Kölner Regisseur & Grimme-Preisträger Dieter Hens, Köln/Mallorca,
zeigt seinen WDR-Fernsehfilm von 1972 „Joseph Beuys“.

2006 – April. Galerie Blau lädt ein in die ehemaligen
Galerie-Plaza-Räume in Palma: 
Job Crogier – „Zigaretten, Kippe Asche“. Pastellzeichnungen.
Redner Siegfried Blau.
Gast und Käufer u.a. Jürgen Mayer WDR2-Redakteur, mit Ehefrau Christina Mayer. Beide haben seit zig Jahren auch die erfolgreiche Sonntags-Schow „Mayers&Friends“, im Inselradio Mallorca.

2006 Dezember-April, Palma. Lex Benson Cooper, Neuseeland.
Empfang in meinen Privaträumen. Ölbilder.

2007 – Juni bis Ende September, Palma.
Marcelo Viquez, Uruguay, Stephan Kaluza, Cyrus Overbeck.
Empfang in meinen Privaträumen.

2009 – März. Cristina Besa. „Fotokompositionen“. Gast-Ausstellung 
in den Geschäftsräumen von Sol + Haben, Palma de Mallorca. 
Einladung von Dr. Philipp Barthelmess, (aus Düsseldorf, in Palma angestellt),
in Kooperation mit Galería Blau.

2009 – Oktober bis November. Santa Ponsa, Mallorca , Gast-Ausstellung. 
Horst Becking „Die Verwandlung der Landschaft in Farbe“.
Horst Becking ist „Internationaler Triennale-Preisträger Grenchen/Schweiz“, wie Gerhard Richter, Roy Lichtenstein, Per Kirkeby, Antoni Tàpies , seinem Lehrer Ruprecht Geiger u.a.

Dies war meine letzte, private Präsentation, Organisation als Galerist. 
Längst gab es Mitte 2004 meinen offiziellen Berufswechsel, nach meinem Frontalzusammenstoß auf Mallorca. Als selbständiger Kundenberater der Mallorca Zeitung u.a. Siehe unter „Über mich – Beruf“.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bild-25.03.20-um-17.05-765x1024.jpeg

Das wars in Düsseldorf & Palma. (Siehe auch Rubrik Ausstellungen Düsseldorf)